Anonymes Surfen im Internet ist jetzt ganz einfach

[ware_item id=33][/ware_item]

Die Verfolgung von Aktivitäten, Überwachungspraktiken der meisten Regierungen und immer mächtigere Cyberangriffe wie WannaCry, NotPetya Ransomware, Equifax breach und andere haben die Notwendigkeit von Tools geschaffen, die solchen Risiken ausweichen und Ihnen privates und anonymes Surfen ermöglichen können.


Es gibt viele Tools zum anonymen Browsen. Das wichtigste Anliegen ist jedoch; arbeiten sie alle Sind alle diese sicher und erwägenswert?

Verschiedene im Internet vorhandene anfällige Faktoren sind vielen Internetnutzern nicht bekannt. Bevor Sie ein Sicherheitstool in Betracht ziehen, das Sie vor Online-Nachverfolgung schützt, müssen Sie daher wissen, auf welche Weise Ihre Daten gefährdet sind.

Techniken zum Verfolgen von Benutzern beim Browsen

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen ISPs, Regierungen, Datenschnüffler und sogar Websites Ihre Browserdetails nachverfolgen können. Die häufigsten Probleme, denen fast jeder Mensch ausgesetzt ist, werden im Folgenden erörtert.

IP Adresse

Die IP-Adresse eines Geräts wird immer angezeigt, bis es von keinem Tool wie VPN oder einem anderen gesichert wird. Auf diese Weise kann jeder Informationen aus Ihrem Standort, von Ihnen besuchten Webseiten und anderen derartigen Browserdaten extrahieren.

IP ist die Identität der Internetnutzer, die ihnen von ihrem Internetprovider mitgeteilt wurden. Diese Zahlen sind für jede Person unterschiedlich. Daher kann der ISP die Person, die eine bestimmte Site besucht, leicht verfolgen.

Website-Online-Konten

Wenn Sie sich bei Websites wie Google oder Facebook angemeldet haben, können die Unternehmen auf diesen Websites Sie nachverfolgen. Die Schaltfläche "Gefällt mir" oder Funktionen wie "Google Analytics" können eine Tracking-Quelle für diese Unternehmen sein und sind die Hürde für anonymes Surfen.

Online-Fingerabdrücke des Benutzers

Online-Fingerabdrücke sind die Informationen über den Benutzer, der eine Site anfordert, die an den Webserver gesendet wird. Es wird über die von Ihnen besuchte Website, den Browser, über den Sie auf die Website zugreifen, Ihr Betriebssystem und sogar Ihre Auflösung berichtet. Ihre Daten unterscheiden sich zwar nicht unbedingt von den anderen, können jedoch dazu verwendet werden, Sie zu verfolgen.

Website-Cookies

Jede Website, die Sie besuchen, verfügt über Cookies, die Ihre Website-Aktivitäten einschließlich der Informationen zu Ihren Präferenzen speichern. Dies ist häufig hilfreich beim Surfen, wird jedoch auch verwendet, um Sie für gezielte Werbung zu verfolgen und alle Ihre Daten zu erfassen. Dies ist eine der vorherrschenden Techniken, um anonymes Surfen zu verhindern.

Anonymes Surfen im Internet ist jetzt ganz einfach

Einige der Websites informieren Benutzer über ihre Tracking-Cookies, viele halten sie jedoch geheim.

4 Effiziente Tools für anonymes Surfen

Wie bereits erwähnt, hat jedes Tool eine andere Ziellösung, die in anderen Aspekten nicht effizient genug ist. Dennoch kann ein Internetnutzer diese anonymen Browsing-Tools entsprechend seinem Bedarf und für diesen Zweck auswählen. Sie müssen ein genaues Wissen darüber haben. Hier sind einige Techniken, die Anonymitätssuchende für das private Surfen verwenden.

Privater Browser

Privates Surfen ist, wenn ein Benutzer ein neues, von seinem verbundenen Browser getrenntes Fenster öffnet. Jeder Browser hat einen anderen Namen für das private Surfen, z. B. Inkognito-Modus in Chrome oder In private für Internet Explorer. Diese funktionieren alle auf die gleiche Art und Weise. Sie hören auf, die von Ihnen besuchten Websites zu verfolgen, und fügen sie nicht zum Browserverlauf hinzu.

Anonymes Surfen im Internet ist jetzt ganz einfach

Wenn Sie anonym surfen, werden Ihre Konten, die in den anderen Browserfenstern angemeldet sind, nicht damit verbunden. Ein privater Browser erfasst Sie daher nicht auf den von Ihnen besuchten Websites, und Ihre Cookies werden beim Surfen nicht angezeigt.

Einige der sichersten Browser könnten jedoch eine bessere Lösung für das private Surfen sein, da sie im Vergleich zu einem privaten Modus Ihres regulären Browsers mit vielen zusätzlichen Funktionen ausgestattet sind.

Stoppen Sie das Website-Tracking

Die meisten Benutzer aktivieren die Option "Nicht verfolgen" in der Browsereinstellung. Durch Aktivieren dieser Funktion wird jedoch nicht sichergestellt, dass die Website Ihre Online-Aktivitäten nicht protokolliert. Benutzern, die durch eine solche optionale Kontrolle anonym bleiben möchten, wird die Möglichkeit gegeben, ihre Privatsphäre auszuwählen.

Leider gibt es nur sehr wenige Websites, denen die Wahl des Benutzers am Herzen liegt. Diese Funktion trägt auch nicht wesentlich zum Datenschutz beim Surfen bei.

Während einige Datenschutzerweiterungen wie Ghostery und Privacy Badger das Tracking blockieren könnten. Durch diese kann ein Benutzer solche Verfolger nach eigenem Willen blockieren.

VPN-Lösung - Ein großartiges Tool

VPN ist die effektivste Datenschutzlösung, die Ihnen nicht nur anonymes Surfen ermöglicht, sondern auch Ihre Daten verschlüsselt, Websites und eingeschränkte Inhalte entsperrt, Torrenting und P2P-Dateifreigabe ermöglicht sowie viele weitere Vorteile bietet.

Datenverschlüsselung schützt Sie vor Cyberangriffen und Datenschnüfflern. Der Internetverkehr des Benutzers durchläuft den VPN-Server, ändert somit seine IP und verschlüsselt den Internetverkehr. Daher können viele VPN-Benutzer mit derselben IP-Adresse nicht über ihre IP verfolgt werden.

Die IP-Adresse eines Internetbenutzers ist ein Tool, mit dem alle seine Online-Aktivitäten von einem ISP oder einem anderen Daten-Snooper überwacht werden können. Die IP-Adresse ist jedoch erforderlich, da eine Person sonst nicht im Internet surfen oder das Internet bedienen kann. Ein VPN bietet Ihnen daher Anonymität, indem es Ihre echte IP-Adresse von einer gefälschten abdeckt.

Das Tracking wird jedoch nicht vollständig behindert. Wenn Sie in einem Online-Konto wie Google oder Facebook angemeldet sind, können diese Unternehmen Ihre Aktivitäten über dieses Konto verfolgen. Die Website-Cookies können auch bei Vorhandensein eines VPN funktionieren.

Anonymes Surfen im Internet ist jetzt ganz einfach

Viele der VPN-Dienste sind jetzt für Internetbenutzer mit mehr oder weniger gleichen Funktionen verfügbar. Einige von ihnen unterscheiden sich jedoch in Bezug auf strikte No-Log-Richtlinien und effiziente Sicherheitsfunktionen. Zu diesen VPN-Diensten gehören NordVPN, ExpressVPN und PureVPN, die bei den Kunden beliebt sind. Bei der Auswahl eines VPN-Dienstes sollte jedoch jeder Einzelne vorsichtig und wachsam sein.

Tor Browser

Anonymes Surfen im Internet ist jetzt ganz einfach

Wie VPN bietet Ihnen auch der TOR-Browser anonymes Surfen, ohne Ihre IP-Adresse zu verbergen. Ein TOR-Browser leitet Ihren Internetverkehr über verschiedene Knoten und verschlüsselt ihn an jedem Punkt. Dies macht Ihre Daten für die Tracker nahezu unauffindbar.

Wenn Sie Privatsphäre benötigen, indem Sie Ihre IP-Adresse verdecken, müssen Sie den TOR-Browser herunterladen, der eine von Firefox modifizierte Version ist. Aufgrund bestimmter Aktivitäten können Regierungsorganisationen und neugierige Blicke jedoch TOR-Benutzer verfolgen. Die Aktivitäten, die Sie bei der Verwendung des TOR-Browsers verwickeln könnten, sind:

  • Torrents herunterladen könnten Ihre IP-Adresse an die Tracker verraten. Vermeiden Sie daher das Herunterladen von Torrents, wenn Sie mit dem TOR-Browser verbunden sind.
  • Versionen verschlüsselter Websites durchsuchen könnte Ihren Datenverkehr verschlüsselt halten, da der TOR-Browser überall mit HTTPS ausgestattet ist. Auf diese Weise kann die Datensicherheit auf verschlüsselten Sites gewährleistet werden.
  • Browser-Plugins Von Adobe Flash-Playern ist bekannt, dass sie die IP-Adresse offenlegen. Vermeiden Sie daher bei der Verwendung von TOR die Aktivierung solcher Plugins.
  • Über TOR heruntergeladenes Dokument sollte nicht geöffnet werden, zumindest wenn Sie online sind. Dies kann Ihre Privatsphäre gefährden, da dies den Zugriff auf das Internet außerhalb von TOR ermöglichen kann.

Wenn Sie all diese Datenschutzmaßnahmen befolgen, während Sie TOR verwenden, ist dies ein großartiges Tool, das Ihnen Anonymität bietet. jedoch, die TOR nicht bieten Ihnen Anonymität außerhalb davon.

Fazit

Wenn Sie nur an diese Techniken denken, können Sie auch anonym browsen. Wie wir jedoch bereits gesagt haben, können Sie diese nach Ihren Wünschen kombinieren, um die beste Datenschutzbarriere zu schaffen. Einige dieser Kombinationen, die sich für das private Surfen als am besten erweisen könnten, sind:

  • Verwendung von TOR mit VPN würde ausgezeichnete Sicherheit und Anonymität beim Surfen im Internet gewährleisten. Es wäre für einen neugierigen Blick fast unmöglich, Ihre Daten zu verfolgen. Darüber hinaus würde ein privater Browser eine Sicherheitsschutzschicht hinzufügen.
  • Ein VPN mit Browser-Erweiterung könnten Ihre Daten verschlüsseln, da dies die Verfolgung durch IP-Verschleierung und gezielte Datenspeicherung unterbinden würde.
  • TOR mit privatem Browser bietet Ihnen zusätzliche Privatsphäre beim Surfen im Internet.
  • VPN mit privatem Browser Mit dieser Funktion können Sie die maskierte IP-Adresse privat durchsuchen und die Cookie-Nachverfolgung sowie die Anmeldung deaktivieren.

Mit all diesen Kombinationen könnten Sie das anonyme Surfen viel besser machen als zuvor. Ein Teil des Benutzerfehlers sollte jedoch auch beseitigt werden, um das Tracking-Risiko vollständig zu beseitigen. Daher müssen Sie sicherstellen, dass eine verschlüsselte WLAN-Verbindung verwendet wird, die ein Abhören des Datenverkehrs verhindert.

Diese Tools helfen Ihnen, aber wenn Sie möchten, dass sie effizient bleiben und lange funktionieren, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Software und Geräte durch aktualisierte Versionen gewartet werden.