Kann der ISP den VPN-Verkehr sehen? Lass es uns herausfinden

[ware_item id=33][/ware_item]

Was ist, wenn Sie wissen, dass Ihr Internetdienstanbieter (ISP) nicht nur Ihre Online-Aktivitäten nachverfolgen kann, sondern auch Ihr Internetprotokoll an Dritte verkaufen kann? Der Höchstbietende für Browser-Verlauf würde mit diesen Informationen vom ISP übergeben werden.


So verbergen Sie den Browserverlauf vor dem Internetdienstanbieter: Sagen Sie Nein zur Überwachung 2018

Das ist eine wirklich besorgniserregende Wahrheit, mit der die US-Bürger werden konfrontiert. Aus diesem Grund wenden sich eine außerordentlich große Anzahl von Personen einem effektiven Datenschutz-Tool, einem VPN, zu. Es handelt sich entweder um ein kostenpflichtiges oder ein kostenloses VPN. In den VPN-Suchanfragen nach Google Trends wurde ein großer Wandel verzeichnet.

Ein Diagramm, das bis zu einem Zeitraum von mehr als fünf Jahren erstellt wurde, in dem VPN-Suchvorgänge aufgezeichnet wurden, zeigt auch, dass viele Personen, die mit der Technologie nicht vertraut sind, diese auch für sich selbst benötigen. Aber in vielen von ihnen muss es einen ersten Gedanken geben, was meine macht isp sehen, wenn ich ein VPN benutze?

Kann Ihr ISP Ihr VPN sehen??

Ein VPN-Dienst ist ein Tool, das eine sichere, verschlüsselte Verbindung zwischen Ihrem Gerät, von dem aus Sie auf das Internet zugreifen, und einem privaten Server herstellt. Die von Ihrem Internetdienstanbieter empfangenen verschlüsselten Informationen werden über einen VPN-Server gesendet, mit dem Sie verbunden sind. Auf diese Weise wird verhindert, dass Ihr Datenverkehr von Dritten, einschließlich Ihres Internetdienstanbieters, abgehört oder verfolgt wird.

Aber eine Frage ist, dass ISP VPN sehen kann?

Die Antwort auf dieses Problem lautet: Ja, ein Internetdienstanbieter kann feststellen, dass Sie mit einem VPN verbunden sind, dass er Ihre Browserdaten jedoch nicht entschlüsseln kann.

Dies bedeutet, dass ein VPN Ihren Datenverkehr in eine verschlüsselte Form umwandelt, bei der es sich nur um nicht identifizierbare Informationen handelt. Aus diesem Grund werden Probleme und Risiken vermieden, die sich aus der Verfolgung durch einen Internetprovider ergeben, und es wird verhindert, dass Ihr Browserverlauf verkauft wird.

Außerdem ist die IP, die einem Internetbenutzer von seinem Internetdienstanbieter zugewiesen wurde, nicht diejenige, die dem Internetanbieter angezeigt wird, sobald ein Benutzer mit einem VPN verbunden ist. Der VPN-Server verfügt über eine eigene IP-Adresse, die einem ISP angezeigt wird. Dies bedeutet, dass Ihr ISP bei Verwendung eines VPN nur einen Benutzer sieht, der im Internet surft. Daher wird weder Ihre Identität noch Ihre Browsing-Aktivität angezeigt.

Woran es mangelt, könnte ein VPN bestehen bleiben, das Ihre Daten für den ISP sichtbar macht?

In den meisten Fällen gehen Sicherheitsexperten und Analysten davon aus, dass ein VPN auch einige Sicherheitslücken aufweisen kann. Dieses Konzept wird vorgestellt, weil der Datenverkehr der VPN-Benutzer den VPN-Anbietern zur Verfügung steht, die ihn auch jederzeit nutzen können. Trotzdem geben viele VPN-Dienste eindeutig an, dass ihre Datenschutzrichtlinien keine Protokollierungsregel enthalten.

Ein richtiges VPN kann Sie vor vielen Risiken schützen, einschließlich staatlicher Überwachung, Hacking-Angriffen und vor allem ISP-Tracking und -Verkauf Ihrer Daten. Es gibt jedoch einige Mängel, die ein ineffizientes VPN enthalten könnte.

So prüfen Sie, ob Ihr VPN tatsächlich verschlüsselt ist

Die meisten Menschen sind sich des kürzlich entdeckten Fehlers nicht bewusst, der die Sicherheitseffizienz des VPN durch eine fehlerhafte Verschlüsselung beeinträchtigen könnte. Eine als WebRTC bekannte Technik ist in fast jedem Browser integriert und kann von Remotestandorten verwendet werden.

Außerdem kann ein mit Ihrem Gerät verbundenes VPN Ihre IP-Offenlegung nicht einschränken, wenn eine Website diese Technologie effizient nutzt. Auch wenn vielen Websites dieser Ansatz nicht bekannt ist, wird davon ausgegangen, dass Websites wie Netflix und Hulu, die bereits hart daran arbeiten, VPN-Benutzer einzuschränken, diesen Ansatz in naher Zukunft nutzen könnten.

Testen Sie die VPN-Leistung

Wie bereits erwähnt, können die Techniken und einige allgemeine Sicherheitsmängel, die in einem normalen VPN oder manchmal in gängigen VPN-Diensten vorhanden sind, ein Risiko für Ihren Datenschutz darstellen. Aus diesem Grund haben wir einige reaktionsschnelle und einfache Testtools extrahiert, mit denen Sie die Glaubwürdigkeit Ihres VPN-Anbieters überprüfen können. Diese Tools geben Ihnen einen genaueren Überblick darüber, was Ihr ISP sieht, wenn Sie ein VPN verwenden.

DNS-Lecktest

Das Domain Name System oder DNS wandelt das für Menschen lesbare Website-Formular wie Beencrypted.com in eine numerische Internet Protocol-Adresse um. In den meisten Fällen ändert ein VPN Ihren zuvor konfigurierten ISP-DNS, über den der ISP alle Ihre Browsing-Aktivitäten überwachen kann.

Stellen Sie zunächst anhand der Einstellungen sicher, dass Ihr DNS für den DNS des VPN konfiguriert ist, wenn Sie mit dem Dienst verbunden sind.

Mit einer Test-Website, VPNInsights.com, könnten Sie das analysieren DNS-Leck. Notieren Sie sich Ihren ISP-DNS, während das VPN deaktiviert ist, und überprüfen Sie die IP-Adresse und den Speicherort, wie sie auf der Testsite angezeigt werden. Führen Sie nun nach dem Herstellen einer Verbindung zum VPN den gleichen Vorgang aus, der nun eine andere IP-Adresse und einen anderen Standort entsprechend Ihrem VPN anzeigen sollte.

Letzte Worte; Denken Sie daran, um die Details zu minimieren, die der ISP sehen kann

Ein häufiges Anliegen der meisten Sicherheitsexperten ist, dass Sie die Realität hinter einem VPN-Dienst niemals kennen. Es gibt keine Möglichkeit, herauszufinden, was ein VPN mit den Daten seiner Kunden macht, und es ist wirklich schwierig, unter den vielen einen seriösen VPN-Anbieter zu finden.

Ein einfacher Ausweg für ein solches Datenschutzrisiko ist die Vermeidung eines kostenlosen VPN-Dienstes, da diese mit größerer Wahrscheinlichkeit alternative Wege zur Erzielung von Gewinn nutzen. Seien Sie auch vorsichtig bei der Auswahl eines kostenpflichtigen VPN und lesen Sie die Datenschutzbestimmungen sorgfältig durch.

Dies alles minimiert Ihre Bedenken hinsichtlich dessen, was mein ISP sieht, wenn ich ein VPN verwende, und ISP ist nicht in der Lage, Ihre Browsing-Aktivitäten zu verfolgen.